05.02.2018

Früher Reifenwechsel: Schutz der Kfz-Versicherung nicht riskieren

Bitte nicht zu früh von Winterbereifung auf Sommerbereifung umsteigen. Kraftfahrer, die mit ungeeigneter Bereifung unterwegs sind, können sich großen Ärger einhandeln.

Obwohl erst kürzlich ein heftiger Wintersturm über Deutschland hinwegfegte, können wir bislang auf einen sehr milden Winter blicken. Nur noch einige Wochen, dann beginnt auch schon der Frühling. Sollte dann es dann vorübergehend sommerlich werden, nutzen viele Kraftfahrer die Gelegenheit und steigen von ihrer Winterbereifung auf die Sommerbereifung um. So können sie ihre schöneren Felgen präsentieren und zugleich noch ein wenig Kraftstoff fahren.

Früher Reifenwechsel ist nur bedingt möglich

Allerdings geht der frühe Reifenwechsel mit erheblichen Risiken einher. Es ist nicht auszuschließen, dass sich das Wetter nochmals ändert. Wer dann mit der falschen Bereifung utnerwegs ist, geht erhebliche Risiken ein. Denn auch in Deutschland gibt es eine Art Winterreifenpflicht. Im Gegensatz zu einigen anderen Ländern schreibt der Gesetzgeber zwar keinen konkreten Zeitraum vor, in dem mit Winterreifen zu fahren ist. Allerdings sind Kraftfahrer dazu angehalten, ihre Bereifung an die Straßen- und Wetterverhältnisse anzupassen.

Konkret bedeutet dies: Sollte die Straße mit Schnee oder Eis bedeckt sein, besteht zwingend die Pflicht, mit Winterreifen zu fahren. Andernfalls sind die Gesetzeshüter dazu berechtigt, Verstöße je mit einem Punkt in Flensburg sowie einem Bußgeld zu ahnden.

Keinen Verlust des Versicherungsschutzes riskieren

Doch nicht nur die Gestzeshüter können Schwierigkeiten bereiten. Sollte es zu einem Unfall kommen, wird es richtig ernst. Denn selbst wenn die Schuld am Unfall bei der anderen Partei liegt, kann aufgrund fehlender Winterbereifung eine Teilschuld festgestellt werden. Noch schlimmer kommt es, wenn man den Unfall selbst verursacht hat. Die Haftpflichtversicherung springt zwar ein und reguliert den Schaden der anderen Partei. Doch die eigene Kaskoversicherung kann die Schadenregulierung verweigern. Somit wäre es erforderilch, die Kosten des Schadens, der am eigenen Pkw entstanden ist, vollständig selbst zu tragen.

In Anbetracht eines solch hohen Risikos sollten stets geeignete Reifen montiert sein. Auch wenn sich seit einigen Jahren bereits im Frühjahr die Tage mit sommerlichen Wetterbedingungen häufen, kann das Wetter jederzeit umschlagen – im schlimmsten Fall sind die Straßen wieder mit Schnee und Eis bedeckt. Dann wäre es notwendig, erneut die Winterreifen zu montieren, worauf jedoch viele Autofahrer verzichten. Hiervon ist jedoch abzuraten. Dann ist es besser, das Fahrzeug stehen zu lassen.

Die passende Kaskoversicherung finden

Eine gute Kfz-Vollkaskoversicherung ist Gold wert. Sie deckt ein breites Spektrum an Risiken ab, insbesondere Schäden, die selbst verursacht wurden. Wer einen Neuwagen fährt, kommt an diesem Versicherungsschutz nicht vorbei. Allerdings können sich die Beiträge je nach Versicher stark unterscheiden. Anders gesagt: Wer nicht vergleicht, zahlt für seinen Versicherungsschutz womöglich einen sehr hohen Beitrag.

Aber so muss es nicht kommen. Kraftfahrer sollten die Chance nutzen und Kaskotarife verschiedener Versicherer miteinander vergleichen. Unser Online-Tarifvergleich für Autoversicherungen leistet dabei wertvolle Unterstützung. Wenige Angaben zu Fahrer und Fahrzeug genügen, um den Versicherungsmarkt zu durchleuchten und geeignete Tarife zu ermitteln.

Unser Vergleich ist ein hervorragendes Hilfsmittel, wenn ein Auto zugelassen werden soll. Aber auch bei einem Versicherungswechsel hilft er weiter. Nutzen deshalb auch Sie die Chance und vergleichen Autoversicherungstarife online, um von guten Leistungen sowie einem niedrigen Beitrag zu profitieren.

 


zur News-Übersicht