21.05.2019

Urlaub im Ausland: Diese Versicherungen sollten Sie haben

Bestimmte Versicherungen sind im Ausland schlichtweg Pflicht. Wir verraten, welche Policen auf einer Urlaubsreise nicht fehlen dürfen.

In ein paar Wochen geht es wieder los, mit dem Sommer beginnt die Hauptreisezeit. Millionen Deutsche werden verreisen, nicht selten in das Ausland. Allerdings ist die Vorbereitung auf den Urlaub meist sehr unausgeglichen. Die eigentliche Reise wird penibel geplant, doch mit dem Thema Versicherungsschutz setzt sich kaum jemand auseinander. Dabei dürfen einige Policen bei einem Auslandsaufenthalt schlichtweg nicht fehlen.

Welche Versicherungen im Ausland nötig sind, hängt von mehreren Faktoren ab. Es folgt eine Übersicht einzelner Policen mitsamt Erläuterung. So können Sie leicht entscheiden, was für Sie relevant ist.

Private Haftpflichtversicherung

In so gut wie allen Ländern ist die Situation ähnlich wie in Deutschland: Wer einen Schaden verursacht, haftet dafür. Ein private Haftpflichtversicherung darf einfach nicht fehlen, sie sichert dieses Risiko grundlegend ab. Doch aufgepasst, so manche Police gilt nur innerhalb Deutschlands oder Europas. Wer in das Ausland verreist, sollte im Vorfeld prüfen, ob ein angemessener Schutz besteht oder es einer Police bedarf, die z.B. weltweiten Schutz verspricht.

Auslands-Krankenversicherung

Wer im Ausland erkrankt oder sich verletzt, benötigt unter Umständen medizinische Hilfe. Aufgrund der guten Absicherung in Deutschland ist uns nicht immer bewusst, wie viel die medizinische Betreuung kostet. Gleichzeitig bieten gesetzliche und private Krankenversicherung nur einen eingeschränkten Schutz. In vielen Ländern ist überhaupt keine Absicherung gegeben, d.h. im Ernstfall wären sämtliche Kosten selbst zu tragen.

Dieses Risiko sollte niemand eingehen, da im schlimmsten Fall der finanzielle Ruin droht. Besser ist es, einen ergänzenden Auslandskrankenschutz abzuschließen. Solch ein Schutz ist wertvoll und zugleich äußerst preiswert. Ob für eine Einzelperson oder die gesamte Familie, selbst besonders leistungsstarke Policen sind für kleines Geld zu haben – zumindest wenn die Reisedauer überschaubar bleibt. Bei längeren Auslandsaufenthalten können etwas höhere Beiträge fällig werden.

Wer bereits versichert ist und für einen längeren Zeitraum verreisen möchte, sollte wiederum prüfen, ob dieser von der bestehenden Police abgedeckt ist. Andernfalls kann die Notwendigkeit einer Anpassung oder des Wechsels in eine andere Police bestehen.

Kfz-Versicherung und Mallorca-Police

Noch immer verreist die Mehrheit deutscher Urlauber mit dem eigenen Pkw. Doch aufgepasst bei Fahrten im Ausland. Womöglich ist der Schutz der eigenen Kfz-Versicherung dort erheblich eingeschränkt oder gilt überhaupt nicht. Deshalb ist in jedem Fall zu prüfen, ob der vorhandene Schutz in sämtlichen Ländern, wie während der Reise durchfahren werden, gültig ist.

Der Basisschutz kann Lücken aufweisen, insbesondere was die Regulierung von Schäden betrifft, die am eigenen Pkw entstanden sind. Dies kann auch für die Policen der Fahrer im Ausland gelten. Womöglich tragen andere die Schuld am Unfall, aber deren Versicherer zahlen nicht. Entsprechend kann es sinnvoll sein, dieses Risiko abzusichern.

Außerdem ist die Versicherung an das eigene Fahrzeug gekoppelt und berücksichtigt zum Beispiel keine Mietfahrzeuge. Gerade wenn jemand plant, während des Urlaubs einen Mietwagen zu nutzen, kann eine separate Mallorca-Police von großem Nutzen sein.

Gepäckversicherung

Häufig werden Gepäckversicherungen als unnötig bezeichnet, weil sie im Ernstfall kaum einen Nutzen versprechen bzw. viele Risiken ausgeschlossen sind. Allerdings kommt es auf den jeweiligen Einzelfall an. Wer z.B. mit dem Flugzeug verreist und eine teure Fotoausrüstung mitnimmt, kann im Falle eines Gepäckverlustes durch die Airlines einen erheblichen finanziellen Schaden erleiden. Die Praxis zeigt leider regelmäßig, dass die Airlines nur mit großer zeitlicher Verzögerung und manchmal nur unzureichend entschädigen. Daher gilt: Je wertvoller das Gepäck, desto sinnvoller kann eine speziell abgestimmte Gepäckversicherung sein.

 


zur News-Übersicht